Gelaterista.de

Selbstgemachtes Eis wie von der Eisdiele.

Suchformular

Eismaschinen

Viele Eismaschinen mit unterschiedlicher Technik

Speiseeisbereiter kann man in vielen Formen, Farben und Techniken kaufen. Der Vergleich lohnt sich, denn nicht jeder wäre wirtschaftlich für den eigenen Eis-Konsum.

Es gibt verschiedene Techniken, die die Herstellung von Speiseeis vereinfachen. Jedes Gerät hat unterschiedlich viel Technik inbegriffen, die viel Arbeit abnehmen kann. Doch diese Technik hat ihren Preis, so lohnt es sich, einen Preisvergleich anhand seines Eis-Konsums zu machen.

Elektronischer Eisbereiter mit Kühlakku

Für den privaten Haushalt gibt es Varianten, bei denen das Eis-Gemisch durch einen Kühlakku gefroren wird. Dieser muss vorher im Tiefkühlfach eines Kühl- oder Gefrierschranks abgekühlt werden. Durch einen Elektromotor oder über eine Kurbel erfolgt der Antrieb.

Diese Art der Eisbereiter bietet das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Aus diesem Grund findet diese starke Verwendung in vielen Haushalten und werden vermehrt zu Eismaschinen-Testsiegern gekürt.

Zusatzgeräte für Küchenmaschinen

Für Küchenmaschinen gibt es Eismaschinen auch als Zusatzgeräte separat zu kaufen. Viele davon können nur das Rühren bewerkstelligen und müssen separat gekühlt werden, da sie keinen Kühlakku besitzen.

Manueller Eisbereiter mit Kühlakku

Eine eitere Variante ist der Eisbereiter mit Kühlakku aber ohne Motor. Das Rührwerk wird manuell mit einer Handkurbel betätigt. Ein Gefrierschrank ist auch hier nötig. Die Maschine an sich ist aber ohne Strom verwendbar. Es kostet nur etwas mehr Kraft.

Eismaschine mit Kompressor

Eismaschinen mit Kompressor sind die Elite der Speiseeisbereiter. Diese besitzen einen Elektromotor sowie ein Kühlaggregat. Jegliche Vorbereitungszeit, wie das Frieren des Kühlakkus, entfällt.

Diese Art der Speiseeisbereiter bringt die beste Eis-Qualität hervor. Er kostet jedoch dementsprechend mehr.

Geht es auch ohne Eismaschine?

Auch ohne Eismaschine kann ein gutes Eis selber zubereitet werden. Doch der Aufwand dieses herzustellen ist deutlich höher. Möchte man regelmäßig leckere Eisspeise selber machen, lohnt sich unbedingt eine Maschine zum Bereiten des Eises. Dennoch haben wir Anleitungen für Menschen, die es gerne ausprobieren wollen: das Eis ohne Maschine herzustellen.

Welche Eismaschine kaufen?

Stellt man Eis ohne einen Bereiter her, ist dies mit ein wenig Zeit- und Kraftaufwand verbunden. Die Masse muss stetig durchgerührt werden, was bei großen Mengen schon mal in die Arme gehen kann. Hat man vor, der Öfteren Eis selber zu machen, sollte man den Kauf einer Eismaschine in Erwägung ziehen.

Die selbst kühlenden Eismaschinen mit Kompressor eignen sich für die Herstellung von großen Eismengen. Wer es bequemer und schneller haben will, sollte sich für diese Variante entscheiden.

Hat man ein kleineres Budget, sind die Eiscreme-Bereiter ohne Kompressor zu empfehlen. Hier sollte man es mit der Herstellung aber nicht zu eilig haben, denn eine Vorlaufzeit von 18 Stunden muss man mit einplanen.